Programm 2020|21

Wegen der Corona-Maßnahmen, die nicht nur den Zuschauerraum sondern auch den Bühnenbereich betreffen,
kann es zu Programmänderungen kommen. Wir informieren Sie rechtzeitig.

Die Schülerkonzerte 2021 werden mit gleichem Programm und gleichen Uhrzeiten verlegt auf den 7. und 8. April 2022.

Herbstkonzert 2020

Sonntag, 15. November 2020, 17 Uhr · Uhlandbau Mühlacker

*** Das Konzert muss wegen der Ausbreitung des Coronavirus in Baden-Württemberg ABGESAGT werden! ***

 
 
Le Concert dans l’oeuf - Rebecca Hahn
Ensemble „Le Concert dans l'œuf“

Musik auf Viola da Gamba, Violoncello, Violone, Kontrabass und Cembalo aus vier Jahrhunderten

 
 

 Das Kammermusikensemble „Le Concert dans l’oeuf“ ließ sich bei der Namensfindung inspirieren von einem bekannten Gemälde des niederländischen Malers Hieronymus Bosch. Darin bricht eine Gruppe von Musikern aus dem geschützten Innenraum eines Riesen-Eies aus und musiziert in Gesellschaft mit Tieren und allerlei kuriosen Gestalten.

Mit seinem Programm „Musik aus dem Ei“ präsentiert das Ensemble Musik aus vier Jahrhunderten mit Werken von Diego Ortiz, Girolamo Frescobaldi, Johann Sebastian Bach, Luigi Boccherini bis hin zu John Cage und Karlheinz Stockhausen und wirft dabei ein Licht auf den sozialen und kulturellen Rahmen, in dem Musik entsteht – zwischen Intimität, Aufbruch und Zerbrechlichkeit.

Schon kurz nach der Gründung des Ensembles erregten die drei jungen Musiker Aufsehen mit dem Gewinn des Kammermusikpreises der Polytechnischen Gesellschaft Frankfurt a.M. im Dezember 2019. Nach Absolvieren einer „modernen“ Instrumentalausbildung an den Musikhochschulen in München, Berlin und Paris widmen sie sich ihrer Faszination für die Musik vor 1750 und werden dabei begleitet von Musikerpersönlichkeiten wie Kristin von der Goltz, Christine Schornsheim, Dane Roberts und Hille Perl.

Arthur Cambreling | Violoncello, Viola da Gamba
Mariona Mateu Carles | Kontrabass, Violone
Simon Wallinger | Cembalo

Adventskonzert 2020 · sueddeutsche kammersinfonie bietigheim

Sonntag, 6. Dezember 2020, 17 Uhr · Uhlandbau Mühlacker

Das Konzert wird am Samstag, 5. Dezember aufgezeichnet und kann ab Sonntagabend, 6. Dezember als Video auf dieser Seite verfolgt werden.

 
 
Magdalena Müllerperth · Klavier

Leitung:  Peter Wallinger
Solistin: Magdalena Müllerperth  ·  Klavier

 
  • W.A. Mozart  ·  Klavierkonzert A-Dur KV 414
  • Franz Schubert  ·  Sinfonie Nr. 5 B-Dur 
 

Ein Wiedersehen erleben die Hörer mit der aus Maulbronn-Schmie stammenden Pianistin Magdalena Müllerperth, deren facettenreiches, hochmusikalisches Spiel sie zu einem der faszinierendsten Talente ihrer Generation werden ließ.

Die Partnerschaft der Musikerin mit der Kammersinfonie begann im Jahre 2006 und umfasst die großen Klavierkonzerte von Beethoven, Mendelssohn Bartholdy, Chopin und Schumann, die innerhalb der Editionsreihe „Kammersinfonie live“ auch auf CD nachzuhören sind. 

Eine Fortsetzung findet die fruchtbare Zusammenarbeit im diesjährigen Adventskonzert mit Mozarts Klavierkonzert in A-Dur KV 414.
Auf dem Programm steht außerdem Franz Schuberts fünfte Sinfonie – in ihrer unbeschwert heiteren Stimmung eine stille Hommage an Mozart.

Neujahrskonzert 2021 · sueddeutsche kammersinfonie bietigheim

Sonntag, 17. Januar 2021, 11 Uhr Matinee · Uhlandbau Mühlacker

Das Konzert wird am Freitag, 15. Januar aufgezeichnet und kann ab Sonntagabend, 17. Januar als Video auf dieser Seite verfolgt werden.

 
 
Peter Wallinger

Leitung: Peter Wallinger
Rezitation: Johann Michael Schneider
Solist: Michinori Bunya · Kontrabass

Unterhaltsames und Anregendes in Wort und Ton

Programm im Detail 

Johann Michael Schneider
Michinori Bunya
 
 

Dantes „Göttliche Komödie“ entführte Anfang 2013 nach Italien, das finnische Nationalepos „Kalevala“ 2014 in den hohen Norden und Lafontaines Fabeln 2015 nach Frankreich – jeweils kurzweilig eingekleidet in Musik entsprechender Herkunft.
Zu einer „Winterreise“ wurden die Hörer zu Beginn des Jahres 2016 eingeladen, zu einem Rundgang durch Europa Anfang 2017. Unter dem Titel „Zauber der Natur“ begrüßten die Musiker der Kammersinfonie das Jahr 2018, mit einem „Wintermärchen“ das Jahr 2019 und mit „Zeit und Traum“ 2020.

Interessante Programmkonzepte, vitale Interpretationen und eine von Frische und Spielfreude geprägte Musizierweise auf höchst professionellem Niveau sind seit langem Markenzeichen des Orchesters in Residence.
Lassen Sie sich überraschen, wohin die musikalisch-literarische Reise im Neujahrskonzert 2021 führen wird. Sprecher wird wie im letzten Jahr der Berliner Schauspieler Johann-Michael Schneider sein.

Solist MICHINORI BUNYA
Michinori Bunya gehört zu den gefragtesten Kontrabassisten der Gegenwart. In zahlreichen Konzerten in aller Welt begeistert er seine Zuhörer durch sein virtuoses Spiel. Der gebürtige Japaner studierte Kontrabass in Tokyo und wurde 1977 Solobassist der Philharmonie Tokyo. Im selben Jahr zog er nach Deutschland und studierte in der Meisterklasse von Prof. Günter Klaus an der Hochschule für Musik Würzburg. Von 1982 bis 1992 war er Solokontrabassist im Sinfonieorchester des Saarländischen Rundfunks. 1983 wurde er zum Professor an die Hochschule für Musik Würzburg berufen, wo er mit einer fünfjährigen Unterbrechung als Professor an der Folkwang Hochschule Essen bis heute tätig ist. Michinori Bunya gewann u.a. erste Preise beim ARD Wettbewerb in München und beim Valentino Bucchi Wettbewerb in Rom. Er ist Herausgeber beim Hofmeister-Verlag, Jury-Mitglied bei internationalen Wettbewerben und gibt Meisterkurse in Deutschland, England, Japan, Korea, Brasilien und Italien.

Frühjahrskonzert 2021 · sueddeutsche kammersinfonie bietigheim

Sonntag, 14. März 2021, 17 Uhr · Uhlandbau Mühlacker

Das Konzert wird am 12. März aufgezeichnet und kann ab Sonntagabend 14. März als Video auf dieser Seite verfolgt werden.

 
 
Tjeerd Top

Leitung:  Peter Wallinger
Solist: Tjeerd Top  ·  Violine    

  • Antonio Vivaldi  ·  Violinkonzert e-moll RV 278
    1678 – 1741
  • Samuel Barber  ·  Adagio für Streicher Op. 11
    1910 – 1981
  • Mieczysław Weinberg  ·  Concertino op. 42 für Violine und Streichorchester
    1919 – 1996
  • Antonín Dvořák  ·  Walzer A-Dur op. 51 Nr. 1
    1841 – 1904

Konzerteinführung: Dr. Christina Dollinger

Video: Theresa Mammel
Ton: Thomas Schmidt
Produktion: Rafael Wallinger

 
 

Tjeerd Top (1978) studierte am Königlichen Conservatorium Den Haag bei Qui van Woerdekom und Jaring Walta. Er setzte sein Studium fort bei Alexander Kerr am Conservatorium Amsterdam, wo er 2002 sein Konzertexamen mit Auszeichnung bestand.

2001 erhielt er den ersten Preis beim Oskar Back Wettbewerb und spielte im Schlusskonzert Bartóks zweites Violinkonzert im großen Saal des Concertgebouws zu Amsterdam. Daran anschließend trat er als Solist auf mit verschiedenen Orchestern in Europa, Süd-Amerika und Asien. Im Concertgebouw Kammerorchester spielt er regelmäßig als Solist/Dirigent u.a. beim Mozartfest Würzburg 2015.

Tjeerd ist Geiger im Vermeer Pianotrio, spielt regelmäßig bei Camerata RCO und ist Kammermusikpartner von Harfenistin Lavinia Meijer.

Seit 2005 ist Tjeerd Top Konzertmeister des Königlichen Concertgebouw Orchesters Amsterdam und vielgefragter Gastkonzertmeister u.a. bei den Bamberger Symphonikern, WDR Sinfonie Orchester, Münchner Philharmonikern.

Seit diesem Jahr hat er einen Lehrauftrag am Conservatorium von Amsterdam.

Tjeerd Top spielt auf einer Stradivarius Geige aus dem Jahre 1713, die ihm von der Stiftung Donateurs des Concertgebouw Orchesters zur Verfügung gestellt wird.

Schülerkonzerte 2021 · „Beethoven zieht wieder um“

Donnerstag, 22. April 2021 · Uhlandbau Mühlacker 9.00 und 10.30 Uhr
Freitag, 23. April 2021 · Uhlandbau Mühlacker 9.00 Uhr

Die Schülerkonzerte 2021 werden mit gleichem Programm und gleichen Uhrzeiten verlegt auf den 7. und 8. April 2022.

 
 
Jörg Schade als Beethoven

Musiktheater für Kinder der Klassen 1 bis 5

Pyrmonter Theater Companie · Leitung Jörg Schade
Ensemble der sueddeutschen kammersinfonie bietigheim

Schülerkarte 5 €, begleitende Lehrer frei
Information und klassenweise Buchung:
ssnnbknhdnt · Tel. 07043/958393


 

Ludwig van Beethoven muss in Wien wieder mal die Wohnung wechseln. Aber statt alles einzupacken, zieht er eine Komposition nach der anderen aus den Umzugskisten. Herr Beethoven ist begeistert, was er alles im Lauf der Zeit komponiert hat! Seine Haushälterin ist außer sich… die schöne Ordnung ist dahin. Seine Musiker packen Oboe, Klarinette und Fagott aus und stimmen freudig mit ein. Plötzlich klopft es aus einer der Kisten…..

Passend zum Beethovenjahr 2020 präsentieren wir mit „Herr Beethoven zieht um“ wieder ein wunderbares Musiktheaterstück – natürlich mit Musik von Beethoven – und setzen damit unsere erfolgreiche Reihe Klassik für Kinder fort.
Mit dabei sind Schauspieler/Sänger der Pyrmonter Theatercompanie und Mitglieder der sueddeutschen kammersinfonie bietigheim in der Besetzung Oboe, Klarinette und Fagott.
Eine Vorstellung für Ohr und Auge, die Kinder neugierig auf klassische Musik machen will und dabei lehrreich und unterhaltsam ist.